Loading…
avatar for Prof. Dr. Andreas Petrik

Prof. Dr. Andreas Petrik

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Professor für Didaktik der Sozialkunde
Prof. Dr. Andreas Petrik (geb. 1968 in Aachen) studierte Politikwissenschaft, Germanistik und Pädagogik in Marburg und absolvierte sein Referendariat im Jahr 2000 in Hamburg. Parallel dazu arbeitete er als Seminarleiter an der v.f.h. (Verein zur Förderung politischer Handelns e.V., Bonn). Im Jahr 2006 promovierte er am Graduiertenkolleg für Bildungswegforschung im Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg über die Entwicklung politischer Grundorientierungen bei Jugendlichen. Von 2004 bis 2008 war er als Fachschaftsrat für Deutsch, Bürgerkunde, Geschichte und Darstellende Kunst an einem Hamburger Gymnasium tätig. Seit 2008 ist er Professor für Sozialkunde-Didaktik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Seine Arbeitsschwerpunkte sind: Best-Practice-, Argumentations- und Lernprozessforschung, politische Urteilsbildung und Konfliktfähigkeit, das genetische Prinzip nach Wagenschein, handlungsorientierte und simulative Methoden, Sozialtheorien, Ökologie, Zukunftsforschung, Strategien gegen rechtsextreme Orientierungen.